<< zurück


CHRISTLICHE FREUNDE YAD VASHEMS


Die Christlichen Freunde Yad Vashems wurden im Oktober 2006 als christliche Abteilung in Yad Vashem gemeinsam mit der ICEJ gegründet, um die besondere Liebe der Christen zu Israel und dem jüdischen Volk und unsere Verantwortung angesichts der schrecklichen Verbrechen des Holocausts zum Ausdruck zu bringen. „Yad Vashem ist mehr als ein Museum. Es ist die wichtigste Mahnung unserer Zeit. Antisemitismus und Hass können zu brutalen Gräueln führen. Gerade für Christen in Deutschland ist es eine große Verantwortung und biblisch richtig, Yad Vashem als Lehrstätte am Leben zu erhalten – damit Geschichte sich nicht wiederholt“, betont Gottfried Bühler, Leiter der ICEJ-Deutschland.

Jedes Jahr organisieren die Christlichen Freunde Yad Vashems, unterstützt von der ICEJ, eine einzigartige Konferenz für Pastoren und christliche Leiter, in deren Mittelpunkt der Holocaust steht – und die Lehren, die aus dem Völkermord der Nationalsozialisten beim Umgang mit dem heute wiedererstarkenden Antisemitismus gezogen werden müssen. Die Teilnehmer werden geschult, wie sie die Erinnerung an den Holocaust wachhalten und dem gegenwärtigen Antisemitismus effektiv entgegentreten können. Zum Programm gehören Vorlesungen von Holocaust-Experten, Begegnungen mit Holocaustüberlebenden, Besuche biblischer Stätten in Israel und die Teilnahme an der offiziellen Zeremonie zum israelischen Holocaustgedenktag „Jom HaSchoah“ in Yad Vashem.

Zudem stellen die Christlichen Freunde Yad Vashems Gemeinden weltweit Informationen über den Holocaust zur Verfügung, bieten Besuchsprogramme und Workshops an und organisieren Patenschaften.

Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende, diese einzigartige christlich-jüdische Partnerschaft zwischen Yad Vashem und der ICEJ zu fördern. Vielen Dank!


EUR 
CHRISTLICHE FREUNDE YAD VASHEMS