<< zurück


Helfende Hände für Holocaustüberlebende


Altenheim für Holocaustüberlebende in Haifa

Würde und Gemeinschaft für bedürftige Überlebende der Schoah

Das Haifa-Heim für Holocaustüberlebende ist in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Hilfsprojekte der Internationalen Christlichen Botschaft Jerusalem geworden. In dem betreuten Wohnkomplex aus mehreren Gebäuden in einer Nachbarschaft in Haifa erhalten neben den Bewohnern auch andere Holocaustüberlebende aus der Umgebung eine warme Mahlzeit und können an den angebotenen Aktivitäten im Haifa-Heim teilnehmen.

ICEJ-Mitarbeiterin Yudit Setz von der ICEJ-Sozialabteilung und ihr Ehemann Will sind im Sommer 2018 nach Haifa gezogen, um das Heim für bedürftige Holocaustüberlebende vor Ort noch intensiver betreuen zu können. Über die Jahre haben sich sehr herzliche und persönliche Beziehungen zu den Bewohnern entwickelt. Viele von ihnen sind bereits über 90 Jahre alt, ihre geistigen und körperlichen Kräfte nehmen immer mehr ab. Ein verbessertes räumliches Konzept, das auch die Unterbringung von Pflegekräften mit einschließt, ist notwendig. Genau dafür wird das neue Gebäude, das von der ICEJ-Deutschland gekauft werden konnte, benötigt. Die notwendigen Renovierungsarbeiten am Haus haben bereits begonnen.

Bitte helfen Sie uns dabei, Holocaustüberlebenden einen würdigen Lebensabend zu ermöglichen! Die Zeit drängt, da die Überlebenden schon sehr alt sind. Jetzt können wir noch etwas für sie tun!

Weitere Informationen erhalten Sie unter diesem Link: https://patenschaft.icej.de/index.php/holocaust-ueberlebende

Bitte unterstützen Sie auch den Umbauprozess des neuen Hauses durch Ihre Gebete und Ihre Gaben!

Herzlichen Dank für Ihre Spende!




EUR 
Helfende Hände für Holocaustüberlebende