<< zur├╝ck


Wall of Remembrance


├»┬┐┬ŻWas wird passieren, wenn wir alle gestorben sind? Wird irgendjemand glauben, was geschehen ist?├»┬┐┬Ż Diese Frage qu├»┬┐┬Żlt viele hoch betagte ├»┬┐┬Żberlebende des Holocaust. Sie bef├»┬┐┬Żrchten, dass ihr tragisches Schicksal nach ihrem Tod vergessen oder in das Reich Mythen und Legenden verbannt wird - und so Holocaustleugner und Antisemiten erneut ein leichtes Spiel haben, viele Menschen mit der Saat ihres Hasses und der T├»┬┐┬Żuschung zu vergiften.


Die ICEJ hat sich dieser berechtigten Sorge angenommen und den ├»┬┐┬Żberlebenden ein virtuelles Denkmal gesetzt, die ├»┬┐┬ŻWall of Remembrance├»┬┐┬Ż (Wand der Erinnerung). Auf der Webseite www.wall-of-remembrance.org ver├»┬┐┬Żffentlicht sie seit Juli 2013 die Bilder und Lebensgeschichten der Zeitzeugen, zun├»┬┐┬Żchst auf Englisch. Eine deutsche und eine hebr├»┬┐┬Żische Version sollen folgen. ├»┬┐┬ŻDie Geschichten sollen zum einen als Mahnung dienen, zum anderen aber auch als ├»┬┐┬Żffentliche Ehrung der ├»┬┐┬Żberlebenden der Schoah├»┬┐┬Ż, erkl├»┬┐┬Żrt Gottfried B├»┬┐┬Żhler, Leiter der ICEJ-Deutschland und Initiator des Projekts.


Die Pflege und Erweiterung der Seite ist zeit- und kostenaufw├»┬┐┬Żndig. ICEJ- Mitarbeiter besuchen die Zeitzeugen, interviewen sie, schreiben ihre Geschichten auf und spenden ihnen Trost. Bisher sind 500 Einzelschicksale ver├»┬┐┬Żffentlicht, viele weitere sollen folgen.


Bitte unterst├»┬┐┬Żtzen Sie dieses wichtige Projekt durch Ihre Spende!



EUR 
Wall of Remembrance