<< zurück


Hilfszentrum Roter Teppich


2012 öffnete das Hilfszentrum „Roter Teppich“ seine Pforten in Tel-Aviv. Diese einzigartige Einrichtung bietet drogenabhängigen und ausgebeuteten Frauen, die von Zuhältern als Prostituierte versklavt werden, einen Zufluchtsort. Das Mitarbeiterteam besteht aus Israelis, die sich bemühen, den Frauen ein Stück ihrer Würde zurückzugeben.

Bei den liebevollen Mitarbeitern des Zentrums können die jungen Frauen sich aussprechen und Gebet empfangen. Sie erhalten eine warme Mahlzeit, können duschen, einen Haarschnitt bekommen und sich die Hände und Füße pflegen lassen.

Zehn Frauen haben mittlerweile erfolgreich ein Drogenentzugsprogramm durchlaufen, 25 Babys konnten mit Hilfe der Mitarbeiter des Roten Teppich vor der Abtreibung bewahrt werden. Der Andrang ist, ebenso wie die Not, groß.

Direktorin Anat Brenner träumt davon, eines Tages ein Rehabilitationszentrum einrichten zu können, das den Frauen Heilung und den Wiedereinstieg in ein normales Leben ermöglicht. Doch zunächst müssen die laufenden Kosten der jetzigen Einrichtung, die sich allein durch Spenden finanziert, bestritten werden. Zudem steht ein Umzug an, da die Räumlichkeiten zu klein werden.

Bitte helfen Sie durch Ihre Spenden, den Umzug und die Weiterführung in einem geeigneteren Gebäude zu ermöglichen! Herzlichen Dank!




EUR 
Hilfszentrum Roter Teppich