<< zurück


Hilfe für Araber


OASE DER HOFFNUNG

Raja Salameh war in Terrorismus, Drogensucht und Kriminalität verwickelt. Doch dann lernte er Jesus kennen und heute ist Raja Salameh (50) ein Mann, der Versöhnung lebt und anderen Hoffnung schenkt.

Arabische Drogenabhängige holt er von der Straße. Für sie möchte er ein Hilfszentrum in Zentralisrael aufbauen: die Oase der Hoffnung. Das Projekt befindet sich noch im Anfangsstadium. Gemeinsam mit den Familienangehörigen der Süchtigen und der örtlichen Kirchengemeinde in Jerusalem baut Raja derzeit ein Team von Unterstützern auf. In einem nächsten Schritt will er einen Raum in einer Kirchengemeinde anmieten, um dort zweimal die Woche Beratung, Gebet und Jüngerschaft anzubieten.

Bitte helfen Sie mit, die Umsetzung von Rajas Vision zu ermöglichen, damit viele arabische Christen in der Oase der Hoffnung Heilung und Befreiung erleben können! Verwendungszweck: „Hilfe für Araber“. Herzlichen Dank!




EUR 
Hilfe für Araber