<< zur√ľck


J√ľdisches Leben in Deutschland


Synagogen und Gemeinden, aber auch j√ľdische Vereine, Schulen und Freizeiteinrichtungen, Restaurants und Gesch√§fte pr√§gen heute vielf√§ltiges j√ľdisches Leben in Deutschland. Einige gute Projekte und Angebote k√∂nnen wir f√∂rdern, zum Beispiel eine Bildungs- und Begegnungsst√§tte in Hannover. Gerne wollen wir dazu beitragen, j√ľdisches Leben in unserem Land zu unterst√ľtzen.

Bildungs- und Begegnungsstätte in Hannover
Zur St√§rkung j√ľdischen Lebens und Glaubens in Hannover tr√§gt ein Chabad-Haus bei ‚Äď vor 15 Jahren gegr√ľndet von Rabbiner Benjamin Wolff und seiner Frau Shterna. Frau Wolff ist die Vorsitzende der j√ľdischen Gemeinschaft Chabad Niedersachsen. Leider starb ihr Mann, der beliebte Rabbiner und Vater von acht Kindern, im April 2020 im Alter von nur 43 Jahren. Seinen Wunsch nach Fortf√ľhrung seiner Arbeit setzt seine Frau nun mit gro√üem Elan um: durch den Erwerb des historischen Bismarck-Bahnhofs. Hier entsteht eine religi√∂se Bildungs- und Begegnungsst√§tte mit Gebetsraum und R√§umlichkeiten f√ľr Kinder- und Jugendgruppen. Nach dem verstorbenen Rabbiner wird sie ‚ÄěHaus Benjamin‚Äú genannt.

Bitte helfen Sie uns, j√ľdisches Leben in Deutschland zu unterst√ľtzen. Als Verwendungszweck bitte ‚ÄěJ√ľdisches Leben‚Äú angeben, herzlichen Dank!


EUR 
J√ľdisches Leben in Deutschland